Protest geht anders

Zu sehen wie in Luxemburg Christkindlmärkte von 3G Gegnern gestürmt werden und Kinder mit Böller beworfen werden, ist einfach nur falsch. Hier wurden Menschen zur Gewalt aufgestachelt nicht zum Widerstand.

Mir ist klar dass die Mehrheit gerne friedlich demonstriert und ich werde mich sicher nicht über jene aufregen, die singend und tanzend mit Buschtrommeln durch die Straßen ziehen.

Aber macht euch klar, euer Protest kommt nicht an. Ihr werdet nur lächerlich gemacht, wenn ihr mit Nazis und Schwurblern marschiert.

Und trefft die falschen. Wenn ihr auf Einkaufsstraßen demonstriert, dann blockiert ihr Gastronomen, die sich mit Abholung und Lieferung über Wasser halten und darum kämpfen ihre Mitarbeiter weiter zu bezahlen.

Ihr wollt nicht mehr eingesperrt sein, dann haltet euch an 2G+ oder 3G ohne dass es kontrolliert werden muss. Und wenn ihr protestieren wollt, weil ihr das wie ich schon lange tut. Dann geht nicht mit Impfgegnern und Maskenverweigerern. Stellt euch vor die Wohnhäuser von Politikern, macht Menschenketten. Zeigt ihnen wie es ist, wenn man nicht mehr raus kann. Kämpft ohne Gewalt.

Passiver Widerstand ist möglich.

Verteilt FFP2 Masken an Politiker, die man im Fernsehen immer ohne Maske im Parlament sitzen sieht.

Und das wichtigste, seid freundlich zur Polizei, vielen geht es nicht anders als uns. Es ist anstrengend, ständig stundenlang an Ort und Stelle zu stehen und sich mit Gegenständen bewerfen zu lassen, nur weil man zur Arbeit geht.

Seid freundlich zu Journalisten wenn ihr nicht der Kasperl in den Medien sein wollt.

Seid anständig und freundlich und bitte lasst eure Kinder zu Hause. Setzt sie dem nicht aus. Wenn ihr euren Kindern was gutes tun wollt, geht mit ihnen in den Park. Verbringt Zeit mit ihnen anstatt mit Nazis und Schwurblern.

Überdenkt einfach euren Kurs. Denn so kommt ihr nicht weiter.