E-Zigaretten sollen in USA wie Tabak behandelt werden

Befürworter argumentieren, die E-Zigarette sei weniger gefährlich. Zwar sei der Anteil der Dampfer stark gestiegen, dafür sei der normale Tabakkonsum gesunken. Ein Beleg konnte aber nicht gefunden werden, dass diese beiden Entwicklungen aneinander gekoppelt wären. Dass die E-Zigaretten der Einstieg in den Tabakkonsum seien, konnten die Daten aber auch nicht bestätigen.

Was im Video nicht erwähnt wird, aber im Text ist das wichtige. Es gibt keinen Beleg, dass Dampfen zu Tabakkonsum führt. Als Dampfer weiß man warum. Wer einmal dampft, will nicht zu Tabak zurück und wer nie geraucht hat, wird sofern er denn dampft auch keine Veranlassung zum Tabakkonsum haben. Ich sehe nicht, wie das Dampfen, das Bedürfnis nach Zigaretten erzeugen könnte, erst recht nicht, bei Geschmäckern wie Schokolade oder Erdbeere.

Quelle: E-Zigaretten sollen in USA wie Tabak behandelt werden

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *